Royal Love

Royal Love – spannend, leitenschaftlich, einfach nur geil!!

Bestes Zitat aus Royal Love von Geneva Lee
Eine Liebe wie unsere, eine alles umfassende Liebe, war wie ein lebendiges Wesen. Sie verlangte einem alles ab, aber man bekam auch unglaublich viel zurück. Für eine solche Liebe brauchte es Mut. Ja, ich musste jetzt mutig sein.
Royal Love
Autor: Geneva Lee
Originaltitel: Crown Me
Verlag: Blanvalet
Reihe: Die Royals Saga
Seiten: 384
ISBN: 978-3-7341-0285-1
Preis: 12,99 €, Paperback
Erscheinungsdatum: 16.05.2016
Bewertung:

 

Klappentext von Royal Love

Clara sollte die glücklichste Frau auf der Welt sein: In wenigen Wochen wird sie den Mann heiraten, den sie liebt, dem sie verfallen ist mit Körper, Herz und Seele. Doch Alexanders Vater lehnt ihre Verbindung kategorisch ab, und Clara findet heraus, dass Alexander immer noch Geheimnisse vor ihr hat und sie heimlich beschatten lässt. Clara liebt Alexander, aber kann sie ihm auch vertrauen? Und ist ihre Liebe stark genug, um ihre Unabhängigkeit und ihr eigenes Leben für das Königshaus zu opfern?

Meine Meinung

Wow, was war denn das für ein Buch. Innerhalb von 48 Stunden hatte ich Royal Love durch und ich bin begeistert. Ich hoffe, ich kann diese Begeisterung überhaupt so rüber bringen in meinem Beitrag.

Und immer noch liegen Geheimnisse in der Luft

Nachdem Alexander Clara die alles entscheidende Frage gestellt hat, kommt die Hochzeit immer näher. Doch mit jedem Tag mehr stellt sich Clara die Frage, ob es richtig ist, was sie tut. Obwohl sie glaubt, dass Alexander ihr voll vertraut, muss sie feststellen, dass er immer noch Geheimnisse hat. Nicht nur dass. Leider ist Daniel immer noch auf freiem Fuß und es droht die Hochzeit in einem kompletten Chaos zu enden.
Oh man ich liebe diese Buchreihe einfach. Obwohl Royal Desire eher etwas ruhiger war, geht es im letzten Band der silbernen Royal-Reihe mit Clara und Alexander noch mal richtig zur Sache. Und nein, damit meine ich nicht die eher ruhigen Sexszenen.

Kaum Entwicklung der Figuren – nicht schlimm

Leider kann ich zu Clara und Alexander nicht viel sagen. Die beiden haben sich gegenüber Band 1 und 2 nicht viel weiterentwickelt. Sie lernen nicht aus ihren Fehlern und gehen immer wieder Neue ein. Aber darüber kann ich hinwegsehen. Denn eine große Entwicklung gibt es gegen Ende des Buches. Diese ist auch ausschlaggebend für ihr zukünftiges Leben.
Andere Figuren wie Belle und Edward dagegen, haben sich verändert. Edward ist endlich er selbst und steht zudem, wer er ist und den er liebt. Er stellt sich gegen den Willen des Vaters. Auch Belle verändert sich. Denn ihre Geschichte beginnt mit dem Ende der silbernen Reihe. Auf sie freue ich mich schon in der goldenen Reihe der Royal Saga.

Eine Hammer … ähm royale Story mit krönendem Abschluss

Was den Verlauf der Geschichte betrifft, hat sich nicht viel zu den Vorgängern geändert. Trennung, Streit, aber auch Liebe und Sex enden in einem so unglaublich spannenden Finale, dass mir die Tränen kamen. Die Ereignisse überschlagen sich, ein Drama überschattet das Nächste. Ich für meinen Teil fand, dass Geneva Lee maßlos übertrieben hat. ABER gerade das macht das Buch so spannend, so traurig und lesenswert. Endlich mal ein Autor, der übertrieben hat und das auch noch gut macht. Wie gesagt, ich konnte das Buch absolut nicht weglegen. Ich war sogar so sehr in die Story eingetaucht das es mir jetzt schwer fällt etwas anderes zu lesen. Und damit muss ich Geneva Lee auch noch mal loben.

Ruhiger Storyverlauf

Was den Storyverlauf angeht. Viel passiert vor dem großen Finale nicht. Hier und da mal ein etwas Streit, Junggesellenabschied und Sexszenen. Letztere fand ich gut platziert, nicht übertrieben. Was mich jedoch am meisten begeisterte, war die Entwicklung der Story. Plötzlich wurde aus einem Erotik Roman, ein Krimi. Erinnert schon fast an Das Blumentattoo.
Am Schreibstil hat sich nichts geändert. Das Buch lässt sich flüssig und einfach lesen. Zudem ist auch hier die neue Sichtweise aus Band 2 vorhanden.

Eine unrealistische Story?

Um das ganze Mal zusammenzufassen, ich bezweifle, dass eine Ehe bzw. Beziehung wie die beiden sie führen, wirklich funktionieren würde. Ich meine, diese Beziehung baut weniger auf Vertrauen auf, als auf Sex. Denn nicht anders lösen die beiden ihre Probleme. Aber wenn man das kritisiert, könnte man auch sagen, dass Alexander nicht William ist. Daher finde ich das die Geschichte nur fiktiv existieren kann und niemals real. Aber man muss bedenken, dass sich hier um einen Erotikroman handelt. Da steht immer die Frage im Raum, wie real das Ganze ist?

Fazit

Royal Love war für mich der spannendste und gleichzeitig der traurigste Band der Royal – Reihe. Das krönende Finale der silbernen Reihe war spannend, mitreißend und traurig. Jeder der solch Royal Geschichten mit äußerst viel Drama liebt, sollte zugreifen.

positiv negativ
  • Schreibstil bleibt gut und flüssig
  • spannendes, übertriebenes Finale
  • Kitschig, aber passt hervorragend zur Story
  • erste Hälfte der Story wenig aufregend

 

Quelle & Copyright für Cover, Klappentext, Video bei: https://www.randomhouse.de

Related Posts

Bücher im September 2017

Buch Neuerscheinungen im Oktober 2017 – jetzt informieren

Royal Destiny

Arya & Finn

Bücher im August 2017

Buch Neuerscheinungen im September 2017 – jetzt informieren

Comments

Reply comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.