Royal Kiss

Royal Kiss- Spannung pur

Eine Buchrezension zu Royal Kiss von Geneva Lee mit dem besten Zitat.

Liebe zehrte an einem und veränderte einen. Sie führte zwei Menschen zusammen und vereinte ihre Herzen. Weder Entfernung noch Tod –nichts konnte sie trennen. Und wenn das Leben die beiden Herzen wieder auseinanderriss, dann konnten sie nie mehr heilen, weil zu viel kaputtgegangen war. Es musste eine andere Lösung geben.

Royal Kiss
Autor: Geneva Lee
Originaltitel: Covet Me
Verlag: Blanvalet 
Reihe: Royal
Seiten: 320
ISBN: 978-3-7341-0381-0
Preis: 12,99 €, Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 15.08.2016
Bewertung:

 

Klappentext von Royal Kiss

DBelle will nicht zulassen, dass Smiths dunkle Vergangenheit ihre Liebe zerstört. Doch hat er wirklich damit abgeschlossen? Als sie ihn mit einer anderen Frau in einer eindeutigen Situation beobachtet, ist sie zutiefst verletzt. Enttäuscht und gedemütigt bricht Belle jeden Kontakt zu Smith ab und arbeitet wie eine Besessene, um die Sehnsucht nach ihm, nach seinen Küssen, seinen Händen, seiner Leidenschaft zu ersticken. Dennoch gelingt es ihr einfach nicht, diesen gefährlichen, geheimnisvollen Mann mit den dunklen Augen zu vergessen. Aber wie soll sie ihm seinen Verrat jemals verzeihen können?

Meine Meinung

Da ja am 21. August der bald 7. Band der Royal Reihe erscheint, war es ein Muss und eine Notwendigkeit, dass ich mich endlich dem Rest der Goldenen Royal Reihe widme.

Was geschah in Royal Kiss?

Belle will trotz Smiths Vergangenheit an ihrer Beziehung zu ihm festhalten. Doch als sie ihn zusammen mit einer anderen Frau erwischt, ist sie am Boden zerstört. Den für sie, und scheinbar auch Smith, steht das Ende einer Beziehung bevor. Doch können die beiden sich wirklich voneinander trennen? Und was hat es mit Smith Vergangenheit und seiner Beziehung zum Königshaus auf sich?

Besser als Band 4

Ich muss sagen Royal Kiss war für mich jetzt schon besser als Royal Dream. Drama, Spannung und Erotik verbinden sich in einer wunderbaren Handlung. Dabei haben sich auch die Charaktere verändert. Ob gut oder schlecht? Nun ja.

Und weg mit der Stärke

Belle hat sich doch sehr geändert. Sie verliert an Charakterstärke. Grund dafür sind Ereignisse, die ich nicht spoilern will. Das finde ich schade. Dennoch, ihr Ehrgeiz und ihr Mut für ihre Träume und ihre Beziehung zu Smith machen diesen Makel weg. Man lernt auch wieder viel aus ihrer Vergangenheit und ihr geschäftliches Vorhaben.

Smith der Beschützer

Smith wird mir langsam sympathisch. War er zunächst in Royal Dream ziemlich kalt, arrogant und wirkte wie eine Kopie Alexanders, hat sich seine Figur verändert. Er gewinnt an Tiefe, wird einfühlsamer und will Belle um jeden Preis beschützen. Man erfährt auch immer mehr aus seiner Vergangenheit und sein Leben. Er wird nach und nach zu einer eigenständigen Figur, die wirklich komplett anders ist als Alexander.

Und die Anderen?

Was die übrigen Figuren betrifft. Von Clara und Alexander sieht man nicht viel, von Edward nur das Nötigste. Man erfährt kurz und knapp was diese bisher so erlebt haben. Mehr ist nicht drin. Das Buch konzentriert sich vielmehr auf Belle und Smith.

Es knistert mal wieder

Was die Handlung betrifft, diese ist strukturiert und tiefer geworden, als in Royal Dream. Auch an Erotik darf es natürlich nicht fehlen. Das ganze gemischt mit Spannung wie wir sie aus Royal kennen.

Kritik in Vergangenheit und Gegenwart

Leider gibt es einige Dinge, die mir nicht so gut gefallen. Leider wurde zwar einiges über die Vergangenheit von Belle und Smith gesagt, jedoch nie was Konkretes. Eine genaue Erzählung dessen, was und wie ihre Vergangenheit aussah, was genau geschah, wird leider nicht erzählt. Auch der eigentliche Höhepunkt des Buches wird nur kurz in zwei Sätzen zusammengefasst, bevor die Handlung in einem ordentlichen Cliffhanger endet.

Das kann man besser machen

Ich denke zum Schreibstil und Aufbau des Buches brauche ich nicht viel sagen. Nach wie vor nervt mich Geneva Lees Wortwahl während der erotischen Szenen. Ich habe euch schon ein paar solche Bücher vorgestellt, ich finde, man kann es wirklich besser machen.

 

Fazit

Die Figuren entwickeln sich, die Story ist Mega, Spannung ist garantiert. Der Cliffhanger am Schluss sorgt dafür, dass man sofort zum nächsten Band greifen will.

positiv negativ
  • Story: spannend
  • Smith wird immer sympathischer
  • tolle Cliffhanger
  • fehlen von Details aus Vergangenheit
  • Belle fehlt Charakterstärke

 

Quelle & Copyright für Cover, Klappentext, Leseprobe bei: https://www.randomhouse.de

Related Posts

Royal Destiny

Arya & Finn

Royal Forever

Viking Warriors – Der Ring des Drachen

Nemesis – Geliebter Feind

Hokuspokus, liebe mich

Comments

Reply comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.