Royal Desire

Royal Desire – Royal geht es weiter

Endlich geht es weiter mit der royalen Story rund um Clara und Alexander: Royal Desire

Royal DesireAutor: Geneva Lee
Verlag: Blanvalet
Originaltitel: Conquer Me
Reihe: Royals Saga ( 7 Bände)
Seiten: 384
ISBN: 978-3-7341-0284-4
Preis: 12,99, Paperback
Erscheinungsdatum: 14.03.2016
Bewertung:
 

Inhalt von Royal Desire

Clara ist am Boden zerstört. Nachdem sie sich von Alexander getrennt hat, will sie nur eins, ihn endlich aus ihren Gedanken loswerden. Sie arbeitet hart und viel, doch der Kronprinz lässt sie nicht los. Erst recht nicht, als sie entdeckt, dass er immer noch sie will, trotz Trennung. Als sie ihn dennoch trifft, gerät ihre Entscheidung ins Wanken. Clara muss überlegen, will sie wirklich noch mit Alexander, der ihr so viel gibt und doch ständig viel vor ihr verlangt, zusammen sein oder nicht?

Meine Meinung

Kaum zu glauben, aber während ich fleißige Viking Warriors gelesen habe, musste ich auch gleichzeitig Royal Desire lesen. Ich konnte einfach nicht warten und wollte unbedingt wissen, wie es mit Clara und Alexander weitergeht.
Der zweite Band war … sehr schön zu lesen. Es gab Spannung, es war interessant, aber es war jetzt nicht so, dass es sonderlich aufregend war. Dennoch habe ich das Buch in kürzester Zeit durch gehabt.

Eine Geschichte die reift

Nach wie vor stehen Clara und Alexander im Mittelpunkt der Geschichte. Nach der Trennung beginnen beiden sich füreinander zu öffnen. Man merkt deutlich, wie die Liebe der beiden zugenommen hat. Zudem scheinen beide im Laufe des zweiten Bandes immer reifer zu werden. Besonders Clara, die sich gerade im Schlafzimmer immer neuen Entdeckungen hingibt.
Aber auch außerhalb des Schlafzimmers, entwickelt Clara ein immer größeres Selbstbewusstsein und das hat mich beeindruckt. Ich gebe allerdings zu, Clara ist nach wie vor noch sehr naiv und kindisch. Eine Seite von ihr, bei der ich mir die Hand an den Kopf schlage und denke „Wie dumm kann man sein“. Und nein, ich meine nicht ihre Schlafzimmer-Seite.

Eine Handlung mit wenig Handlung

Die Handlung an sich gibt nicht allzu viel her. Ich muss sagen, dass ich nach dem Lesen nur noch ein paar Szenen im Kopf habe, mehr ist nicht hängen geblieben. Dabei ist es gerade mal 12 Stunden her, seit ich es gelesen habe. An sich passiert in knapp 300 Seiten nicht allzu viel. Klar, es gibt diese Spannungspunkte. Aber sonst handelt die Story nur von Claras und Alexanders Alltag. Dazwischen die Spannungspunkte und natürlich die Sexszenen. Letztere spielen sich immer auf die gleiche Art und Weise ab und man kann sie vorhersehen. Bis auf eine Szene … die war überraschend und neu.
Zudem fiel mir auf, dass etwas an der Sichtweise der Geschichte neu ist. Was es ist, müsst ihr aber selber herausfinden.

Weiter Gleichnisse zum englischen Königshaus

Was ich dagegen interessant fand, sind immer noch die Parallelen zum realen Königshaus. Klar, so verrucht wie im Buch, wird es hoffentlich, nicht zu gehen. Aber gerade zum Ende hin dachte ich „Das hat Geneva Lee sich bei Kate und William abgeschaut“. Einfach tolle Idee.

Fazit

Das Buch ist durchaus spannend, aber eher ruhig und besonnen. Es macht Spaß in die Geschichte einzutauchen. Und obwohl nicht viel passiert, hat das Buch noch offene Fragen die es gilt im 3. Band zu beantworten. Ich bin jedenfalls mega gespannt und kann es kaum abwarten.

positiv negativ
  • schöne ruhige Story
  • weniger spannend als Vorgänger

Reihe:
1. Royal Passion
2. Royal Desire
3. Royal Love
4. Royal Dream
5. Royal Kiss
6. Royal Forever
7. Royal Destiny

Copyright für Cover bei: https://www.randomhouse.de