Ein ganz neues Leben

Ein ganz neues Leben – eine wunderbare Fortsetzung

Hörspielrezension zu Ein ganz neues Leben von Jojo Moyes.

Ein ganz neues LebenAutor: Jojo Moyes
Verlag: Argon Verlag
Originaltitel: After you
Reihe: Lou und Will (2 Bücher bzw Hörbücher)
Spieldeuer: 560 Minuten
ISBN: 978-3-8398-1430-7
Erscheinungsdatum: 25.09.2015
Sprecher: Luise Helm
Bewertung:

Inhalt von Ein ganz neues Leben 

Einige Monate sind nun vergangen, seit Louisa Clark von Will Traynor Abschied nehmen musste. Und doch, das Leben, das sich Will für seine „Pflegerin“ gewünscht hat, führt Lou nun nicht. Zwar ist sie längst nicht mehr nur das Mädchen aus der Kleinstadt, doch wirklich Leben kann man das auch nicht nennen. Sie führt nach Wills Tod ein einsames Leben in einem Apartment und einem Job am Flughafen. An einem dieser tristen Tage passiert etwas, was sie sich niemals hätte vorstellen können und was ihr Leben wieder einmal auf den Kopf stellt. Etwas, das ihre Verbindung zu Will aufrechterhält, und niemand hätte ahnen können.

Meine Meinung 

Wenn ich schon den ersten Teil der Story höre, dann natürlich auch den Zweiten. Und ich kann euch sagen ich habe Jojo Moyes lieben gelernt.

Ich bin bestürzt

Oh, ich mochte auch den zweiten Teil der Reihe Lou und Will sehr. Ich musste gleich zu Anfang überlegen, ob das wirklich die Lou ist, von der ich am Ende des ersten Teils dachte, sie hätte ihr Leben voll im Griff. Ich war sogar ein wenig bestürzt und verwundert, dass Lou ihr Leben so schnell aufgegeben hat. Und doch, im Laufe der Geschichte konnte ich ihr Tun nachvollziehen. Das lag wohl zu einem daran, dass Ein ganz neues Leben gut vorgetragen wurde. Ich saß tatsächlich da und lauschte der Stimme von Luise Helm. Ich konnte mir alles gut vorstellen und mich sehr gut in Lou hineinversetzen, ihre Wut, ihre Trauer, aber auch ihre Liebe verstehen.

Tolle Nebenhandlung

Was mich ebenfalls begeistert waren die Nebenhandlungen. So gibt es auf der einen Seite die Handlung von Lous Leben und jemanden den ich nicht spoilern will, auf der anderen Seite aber noch die ihre Eltern, ihre Schwester und Wills Eltern. Besonders ihre Eltern und den Einfluss der Schwester fand ich irgendwie faszinierend. Daher empfehle ich dort ebenfalls genau zuzuhören.

Fazit

Die Geschichte an sich war gut, realistisch und irgendwie auch sehr mitfühlend. Ebenfalls wurde die Geschichte so gut vorgetragen, dass ich die Bilder vor mir sehen konnte.

Reihe:
1. Ein ganzes halbes Jahr
2. Ein ganz neues Leben

Quelle & Copyright für Cover bei : http://www.argon-verlag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.


ZAP-Hosting.com - Partner von Buecher-Blog.org