Cassandra – Niemand wird dir glauben

Cassandra – Niemand wird dir glauben – bargeldlos bezahlen

Bestes Zitat aus Cassandra – Niemand wird dir glauben von Eva Siegmund.

Eines der großen Probleme unserer Gesellschaft ist, dass alle Menschen glauben, man bräuchte einen Grund, um nett zu sein. Ich dagegen glaube, dass man einen Grund braucht, nicht nett zu sein

Verlag: cbt
Reihe: Pandora Reihe ( bisher 2 Bände)
Seiten: 464
ISBN: 978-3-570-31183-7
Preis: 12,99, Paperback
Erscheinungsdatum: 13.11.2017
Bewertung:
 

Inhalt von Cassandra – Niemand wird dir glauben

Berlin im Jahre 2034. Hier leben nach den Ereignissen mit dem Sandmann Sophie und Liz. Letztere ist eine bekannte Blog-Journalistin für Pandoras Wächter. Als Liz zu einer großen Feier von NeuroLink eingeladen wird, ahnt sie nicht, was ihr kurz darauf passiert. Sie wird angeklagt den Chef der Firma ermordet zu haben. Sie wird aus Berlin verbannt, denn niemand glaubt ihr. Nur Sophie schenkt ihrer Schwester Glauben und setzt alles daran ihre Unschuld zu beweisen.

Meine Meinung 

Ich war überrascht, als ich erfuhr, dass es noch einen zweiten Band zu Pandora gibt. Natürlich habe ich das Buch sofort gelesen und freue mich nun es euch vorzustellen.

Cover passt immer noch nicht

Ich muss sagen, ich habe mir mehr erhofft vom zweiten Band. Denn begeistert war ich nicht und war sogar etwas enttäuscht.
Um noch etwas zum Cover zu sagen, es passt nach wie vor nicht zur Story. Was hat ein Mädchen in einem wunderschönen Kleid bitte mit dem Aufklären eines Mordes zu tun? Naja, sieht jeder anders und ist nur meine Meinung.

Neue Figuren, wenig Veränderungen

Das Buch ist nach wie vor aus der Sicht von Liz, Sophie und dem Sandmann geschrieben. Letzterer nimmt wie bereits in Band 1 viel der Spannung.
Ich mochte auch eher Sophies Sicht, denn Liz wurde mir auf Dauer zu anstrengend. Verändert haben die beiden sich im Vergleich zu Band 1 wenig. Liz hat immer noch die große Klappe, Sophie ist das graue Mäuschen.
Dagegen fand ich die ganzen neuen Figuren teilweise sehr sympathisch.

Schlechter Schluss

Leider konnte mich die Story so überhaupt nicht packen. Die Idee an sich ist ein Klassiker. Zusammen mit den Dystopie-Elementen ergibt sich daraus eigentlich eine solide und wunderbare Story. Allerdings wurde diese hier nicht umgesetzt. Es fehlte ein wenig an Spannung und teilweise erschienen mir die Dinge sehr unlogisch. Wichtige Handlungselemente wurden im späteren Verlauf ignoriert. Es ist schwierig genau zu werden, wenn ich euch nicht spoilern will.
Am meisten enttäuscht war ich über den Schluss. Im Grunde genommen lief der reibungslos ab, ohne, dass etwas passiert. Der einzige Schockmoment wirkt in diesem Moment leider deswegen etwas deplatziert. Ein bisschen so als ob Eva Siegmund festgestellt hat, dass Spannung fehlt und deswegen mal eben noch, was dazu geschrieben hat. Zudem ist er auf die gesamte Story und den Schluss bezogen sinnlos.

Das Beste: Die News

Der Buchaufbau war wie immer sehr schön. Die vielen “Zeitungsbeiträge” lockern das gesamte Buch auf. Sie sind überhaupt das Beste an dem Buch. Sie klingen realistisch und bringen einem wirklich zum Nachdenken.

Könnte so sein, muss es nicht

Obwohl das Cassandra – Niemand wird dir glauben im Jahre 2034 spielt, gibt es einige Elemente bei denen ich stark bezweifle das sie realistisch werden. Gefängnisse wird es immer geben, ganz klar. Dass das Bargeld abgeschafft wird, darüber habe ich erst neulich einen tollen Beitrag gelesen. Auf jeden Fall denkbar. Und das genau macht mir Angst. Eva Siegmund weiß das geschickt zu erklären und macht darauf aufmerksam was wir mit allen Mitteln verhindern sollten.

Fazit

Der Story fehlt es an Spannung und das gewisse Etwas, um zu packen. Leider machen viele Logikfehler das Ganze nicht besser und der Schluss war nicht der Beste. Allerdings, man sollte das Buch schon wegen seiner Hintergründe lesen. Vieles klingt durchaus real und plausibel und sollte einem zum Nachdenken bringen.

positiv negativ
  • Sympathische Figuren, mit kleinen Geheimnissen
  • Gute und nachvollziehbare Handlung
  • Schreibstil: detailliert und bildlich
  • Schöne erotische Abwandlung des Cinderella-Klischees
  • fast alle Kapitel enden auf dieselbe Art und Weise ->Wenig Abwechslung

Reihe:
1. Pandora – Wovon träumst du?
2. Cassandra – Niemand wird dir glauben

Quelle & Copyright für Cover und Leseprobe bei: https://www.randomhouse.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.