After Passion

After Passion – Ein Buch das einer Achterbahn gleicht

Das beste Zitat aus After Passion von Anna Todd.

Ich bin eine Motte, die von seinem Licht angezogen wird, und er zögerte nie, mich zu verbrennen.

After passion
Autor: Anna Todd
Verlag: Heyne
Reihe: After (7 Bände)
Seiten: 704
ISBN: 978-3-453-49116-8
Preis: 12,99, Paperback
Erscheinungsdatum: 09.02.2015
Bewertung:
 

Inhalt von After Passion

Kaum mit der Uni angefangen muss Theresa „Tessa“ Young schnell feststellen, dass nichts so ist, wie sie sich das eigentlich vorgestellt hat. Nicht nur, dass sie binnen kurzer Zeit gleich zwei Mal auf einer Party landet, was so überhaupt nicht zu der grauen Maus passt, sondern das sie auch Leute kennenlernt mit denen sie niemals, was zu tun haben wollte. Zu allem Überfluss hat es ihr besonders eine Person angetan, nämlich Hardin Scottt. Ein Student, der alles andere als normal ist. Doch gerade dieser junge Mann verdreht ihr den Kopf und das, obwohl Tessa ständig schwört, sie wolle nichts mit ihm zu tun haben. Dass das nicht ohne Folgen bleibt, scheint klar.

Meine Meinung 

Nachdem ich mich durch Royal Passion nun einmal in die Welt der erotischen Romane eingelesen habe, folgt nun eine zweite Reihe, dessen ersten Band ich euch nun vorstellen muss. Allerdings, wirklich begeistert war ich nicht.
Ich muss sagen, dass ich eigentlich nicht recht verstehen kann, warum dieses Buch auf der Bestsellerliste gelandet ist. Aber ich verstehe auch nicht, warum ich dieses Buch, mit seinen knapp 700 Seiten, in binnen kurzer Zeit durchhatte.

Die typischen Charaktere eben

Betrachtet man die beiden Protagonisten, scheinen sie auf den ersten Blick die typischen Stereotypen einer jeden Liebesgeschichte zu sein. Natürlich mit Hintergründen die den Leser zu Tränen rühren sollen. Denn sowohl Hardin als auch Tessa hatten es bisher nicht leicht. Allerdings, nur bei Tessa hatte ich diesbezüglich Mitleid. Lag aber nur daran, dass ich solche Familiengeschichten, wie ihre, nur zu gern mag. Denn ihre Mutter ist ziemlich herrschsüchtig im Umgang mit Tessa und kann nicht verstehen wie ihre Tochter alles versucht um zu „Leben“. Für sie ist Hardin demzufolge nur ein „Sadist“.
Hardins Geschichte dagegen fand ich eher langweilig. Kennt man aus so vielen Geschichten, daher nicht wirklich spannend.

Achterbahnfahrt der Handlung

Auch die Handlung ist zunächst nicht wirklich spannend. Sie streiten, zanken und Tessa sagt ständig, sie würde nicht mehr mit Hardin sprechen, was sie natürlich nicht tut. Das einzig Interessante ist wie Tessa langsam erwachsen und selbstbewusst wird und sich im Leben behauptet. Besonders gegenüber ihrer Mutter fand ich das gut.

Und nichts passiert

Ansonsten muss ich sagen ist die Story nur eine große Achterbahnfahrt. Wirklich passieren tut nichts. Klar, die „Liebe“ (wenn man das hier so nennen kann) wächst langsam, die beiden kommen sich näher, lernen sich kennen. All das ist ja normal. Das Ganze passiert aber nur, wenn die beiden weder streiten noch zanken. Wenn die beiden Mal für kurze Zeit versöhnt waren, dauerte es kaum ein halbes Kapitel und die beiden haben wieder gestritten. Und das geht 700 Seiten lang. Natürlich waren dazwischen dann immer wieder die Sex-Szenen, der Grund für ihre Versöhnung, wie ich fand. Wobei, richtig los geht es damit auch erst ab der zweiten Hälfte des Buches, aber angenehm dosiert.

Guter Schreibstil

Ansonsten fand ich den Schreibstil von After Passion richtig gut. Anna Todd hat sehr bildhaft und flüssig geschrieben. So, dass ich das Buch schnell durch hatte. Vielleicht lag es ja daran. Ansonsten fand ich die Vergleiche mit Sturmhöhe und Stolz und Vorteil, die von Tessa und Hardin gelesen werden, gar nicht mal so schlecht. Auf jedenfalls peppt es das Ganze auf.

Fazit

Wirklich spannend ist das ganze Buch nicht. Wer die typischen Klischees im Bereich Liebe mag, ist jedoch hier genau richtig. Allerdings, der überraschende Plotttiwst am Ende macht mich doch neugierig, obwohl ich Angst habe, dass es genau auf diese Weise weiter geht.

positiv negativ
  • Protagonisten mit guten Hintergrundgeschichten
  • flüssiger und bildhafter Schreibstil
    Entwicklung der Figur Tessa
  • Protagonisten sind Stereotypen
  • Handlung gleicht einer Achterbahnfahrt,
    Erst Streit, dann Versöhnung, dann wieder Streit

PS: Die gesamte Reihe stelle ich euch in unserer Rubrik Buchreihen vor

Quelle & Copyright für Cover, Leseprobe bei: https://www.randomhouse.de


ZAP-Hosting.com - Partner von Buecher-Blog.org