Sonea - Die Heilerin

Sonea – Die Heilerin – Das magische Abenteuer geht weiter

Eine Buchempfehlung zu Sonea – Die Heilerin von Trudi Canavan mit dem besten Zitat.

Aber in Wirklichkeit liegt es an der Magie. Und Magie unterscheidet ebenso wenig zwischen Reich und Arm, wie sie zwischen Gut und Böse unterscheidet.

Sonea - Die Heilerin
Autor: Trudi Canavan
Originaltitel: The Traitor Spy 2: The Rogue
Verlag: Blanvalet
Reihe: Sonea (3 Bände)
Seiten: 576
ISBN: 978-3-442-26750-7
Preis: 9,99, Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 23.05.2011
Bewertung:

 

Klappentext von Sonea – Die Heilerin

Lorkin, der Sohn der Schwarzen Magierin Sonea, wird in Sachaka von einer Rebellengruppe gefangen gehalten. Seine Häscher schmeicheln und drohen dem jungen Mann, um von ihm die Kunst der Heilung durch Magie zu erlernen, die in Sachaka bislang unbekannt ist. Lorkin ist jedoch fest entschlossen, das Geheimnis zu wahren. Denn er weiß nur zu gut, welch unschätzbaren Vorteil die Heilkunst den Sachakanern in einem möglichen Krieg gegen seine Heimat Kyralia brächte. Doch dann verliebt Lorkin sich in eine der Rebellinnen …

Meine Meinung

Wow, ich hätte nicht gedacht, dass ich Sonea – Die Heilerin so schnell durchhabe. Aber eins kann ich euch gleich zu Anfang sagen … irgendwie finde ich das der Klappentext mal wieder mehr verspricht als im Buch vorgeht.

Loki und Sonea

Nachdem Lorkin nun von einer Rebellengruppe, die sich die Verräterinnen nennt, „gefangen“ gehalten wird, versucht er alles um ein einigermaßen gutes Leben zu führen und ist dabei bedacht das Geheimnis der Heilkunst steht’s zu bewahren. Dass er sowohl verachtet, als auch gelobt wird, ignoriert er gekonnt. Denn Lorkin hat nicht nur seine Freiheit im Sinn, sondern noch viel mehr …
Wären ihr Sohn bei den Verräterinnen lebt, ist Sonea immer noch auf die Suche nach einem Untergrundmagier. Doch leider klappt, dass alles nicht so wie sie sich das vorstellt. Nicht nur, dass die Gilde durch zwei Novizen in Unruhe versetzt wird, sondern sie muss sich auch einer Personen stellen, die für sie nur eine kurze Romanze darstellte.

Es wird langsam

Leider immer noch genauso schwach wie der erste Band. ABER, es geht voran und die spannenden Stellen häufen sich. Wie immer bei Trudi Canavans Büchern sind es die verschiedenen Sichtweisen der Figuren, die das Gesamtbild ausmachen. Nach wie vor erscheint mir Dannyls Sichtweise als die Langweiligste. Zwar gibt es hier und da mal ein paar interessante Infos zum Hintergrund, aber die erfährt man auch an ganz anderen Stellen. Er steht eher für die Romantik im Sonea – Die Heilerin. Wer bereits die Gilde der Schwarzen Magier gelesen hat, weiß, was ich meine.

Wer ist den das?

Interessanter waren die Sichtweisen von Sonea, Lorkin, Cery und … na das müsst ihr selber herausfinden 🙂 Aber ich kann euch sagen, ihr werdet überrascht und gespannt sein.
Ansonsten lässt sich über Sonea – Die Heilerin nicht viel sagen. Nach wie vor fehlt der gesamten Geschichte etwas was ich in Die Gilde der Schwarzen Magier gemocht habe. Ein Teil davon ist dank der neuen Sichtweise zwar zurückgekehrt, aber eben nicht ganz.

Ich Hoffe es wird besser

Ich hoffe mal, dass das Buch im letzten Band nun endlich mal so richtig spannend wird. Einen Anstoß hat Trudi Canavan mit dem wahnsinnig guten Kliffhänger zum Ende des Buches schon gegeben.

 

Fazit

Nicht wirklich besser als Band 1, dennoch nicht zu verachten. Die Magie des Buches war nach wie vor deutlich zu spüren und dank einiger neuer Ansichten ist das Buch doch sehr interessant geschrieben.

positiv negativ
  • Sichtweise der verschiedenen Figuren
  • Toller Kliffhänger
  • Klappentext ist irreführend
  • Es mangelt an Spannung

 

Quelle & Copyright für Cover, Klappentext, Leseprobe bei: https://www.randomhouse.de

Related Posts

Royal Destiny

Arya & Finn

Bücher im August 2017

Buch Neuerscheinungen im September 2017 – jetzt informieren

Royal Forever

Royal Kiss

Comments

Reply comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.